Startseite201920182017201620152014201320122011201020092008über michService

Via Strasbourg nach Lichtenau

Rheinauewälder nahe Frankreich

21. April 2008 - Lichtenau
Der dritte Tag unserer Radwandertour ist fast vorbei. Ein Tagen mit viel Regen und allerlei Bescherlichkeiten während der Fahrt. Das hinderte uns jedoch nicht. Ursprüngliches Ziel für heute war der Ort Kehl, gegenüber Strasbourg gelegen. Die Kraft reichte für viele weitere Kilometer. Jetzt sind wir in Lichtenau eingetroffen.

Lichtenau mit ca. 5000 Einwohnern ist die südlichste Stadt im Landkreis Rastatt und liegt im Herzen Europas, unweit der deutsch-französischen Grenze. Bemerkenswert ist die verkehrstechnisch günstige Lage der Stadt. Sie bietet eine optimale Anbindung an internationale Verkehrswege.

Naturverbundene erfreuen sich an den idyllischen Rheinauewäldern mit ihrer urzeitlichen Flora und Fauna. Die Berge und Wälder des nahen Schwarzwaldes oder der Vogesen bieten Wanderern auch im Hochsommer angenehme Temperaturen und unvergeßliche Eindrücke.

Übernachten werden wir im Landgasthof Blume im Stadtteil Scherzheim.

Von Rust fuhren wir auf der französischen Seite des Rheins. Einen kleinen Tourschlenker nach Strasbourg konnten wir uns nicht verkneifen. Trotz des Regens gehörte ein Kurzbesuch des Münsters in Strasbourg zum heutigen Tagesprogramm.

Für den morgigen Tag erwarten die Meterologen einen Regentag. Deshalb werden wir einen Tag lang pausieren. Es kribbelt mich zwar, weiter zu fahren. Doch eine Pause wird gut tun. Es gibt genügend Möglichkeiten, die Gegend hier zu erkunden. Die bisherige Kilometerleistung ist wirklich gut. Wir sind viel schneller als erwartet. Ich bin stolz und glücklich, die Tour bis hierher gefahren zu sein.

Das nächste Ziel ist der Ort Berg in der Pfalz.

Kilometerzähler
Rust > Lichtenau via Strasbourg: 100 Kilometer

Klaus Vock telefonisch aus Lichtenau