StartseiteMS & Sport20182017201620152014201320122011201020092008über michService

Länger leben durch Bewegung

28.03.2008 - wissen-gesundheit.de
Sportlich aktiv zu leben ist gesund. Diese Tatsache ist bekannt und unbestritten. Warum das genau funktioniert, wird erforscht. Jetzt gibt es eine amerikanische Studie, in der 15.000 Teilnehmer beobachtet wurden. Das Durchschnittsalter betrug 58 Jahre, die körperliche Fitness wurde auf dem Laufband gemessen.

Sauerstoffverbrauch beim Sport

Die körperliche Fitness wird in MET gemessen. Die Maßeinheit ist dabei das so genannte metabolische Äquivalent, abgekürzt MET. Dieser Begriff steht für den Sauerstoffbedarf unter Belastung im Vergleich zum Sauerstoffbedarf unter Ruhebedingungen. Ein MET bedeutet dabei 3,5 Milliliter Sauerstoff pro Kilogramm Körpergewicht pro Minute. Ein Beispiel: bei schnellem Gehen verbraucht der Körper etwa 4 METs. Das bedeutet, es werden zirka 14 Milliliter Sauerstoff pro Kilogramm Körpergewicht pro Minute verbrannt. Und diese Gruppe wurde jetzt siebeneinhalb Jahre beobachtet.

Länger leben durch Bewegung

Die interessante Beobachtung: Männer, die mehr als 10 METs schafften, hatten verglichen mit Männern, die höchsten 5 METs packten, eine um 70% niedrigere Sterbewahrscheinlichkeit. Ja, was bedeutet das jetzt für uns Otto-Normal-Verbraucher? Ganz einfach: je häufiger wir es schaffen, uns körperlich so zu bewegen, bzw. anzustrengen, dass viel Sauerstoff gebraucht und verbrannt wird, desto gesünder ist dies und desto länger leben wir. Aber nicht etwa als Pflegefall, sondern in bester Gesundheit.

Service

Nachrichten Empfehlungen Presse

Suchen nach

gut zu wissen